Außenpolitisches Barcamp der AG Außen- und Sicherheitspolitik

Porträt: Dr. Robert Schütte

Damit Ihr wisst, wer Euch auf der diesjährigen Potsdamer Konferenz so alles erwartet, werden wir ab sofort in loser Folge unsere Referenten und Gäste porträtieren. Den Anfang macht einer der Teilnehmer der samstäglichen Podiumsdiskussion: Dr. Robert Schütte.

Robert Schütte ist promovierter Politikwissenschaftler und Vorsitzender der Menschenrechtsorganisation Genocide Alert e.V.. Nach seinem Studium in Köln, Paris und Cambridge (Ma.) forschte er unter anderem in Harvard, Brüssel und New York und hatte Lehraufträge an der Universität zu Köln sowie der Universität Duisburg-Essen. Er arbeitet und publiziert seit Jahren politisch und wissenschaftlich zu Fragen des Schutzes von Zivilisten in bewaffneten Konflikten, der Responsibility to Protect sowie Außen- und Sicherheitspolitik.

 

Kinderbetreuung auf der #PK13

Auch in diesem Jahr wird es wieder eine Kinderbetreuung auf der Potsdamer Konferenz geben. Verantwortlich dafür zeichnet sich die AG KiBe des Landesverbands Brandenburg; Ihr kennt sie alle: die bezaubernde @oOMissPlaOo. 😉

Samstag und Sonntag steht sie für Euren Nachwuchs zur Verfügung. Bis zu welchem Alter Ihr den betreuungsbedürftigen Nachwuchs definiert, ist wie immer ganz Euch überlassen. 😉

Vorläufiges Programm der #PK13

Samstag:

Der Samstag widmet sich ganz der umfassenden Betrachtung verschiedenster Aspekte des Themenfeldes Auslandseinsätze. Veranstaltet werden sie in zwei Räumen. Ein Vortragsslot dauert 90 Minuten und bietet Raum für die Ausführungen des Referenten und die Fragen und Diskussionswünsche der Teilnehmer.

In einen Zeitplan gegossen sieht die Veranstaltung am Samstag wie folgt aus:

10:00 – 10:30:
Plenum: Eröffnung

11:00 – 12:30:
Plenum: Völkerrechtliche Aspekte von Auslandseinsätzen

13:30 – 15:00:
Plenum: Einführung in die dt. Außenpolitik seit 1990
Panel: Sicherung weltweiter Allgemeingüter – Schutz von Handelswegen in internationalen Gewässern

15:30 – 17:00:
Plenum: Operation “Essential Harvest” – Parlamentarische Praxis und militärische Durchführung
Panel: Die USA und der Verlust der Macht: Probleme und Chancen einer multipolaren Weltordnung und deren Bedeutung für deutsche Außenpolitik

18:00 – 20:00:
Plenum: Podiumsdiskussion “Ausnahmen vom Gewaltverbot”

 

Sonntag:

Der Sonntag bietet Raum für die konkrete Entwicklung von Positionen zu den Themenfeldern “Ausnahmen vom Gewaltverbot” und “Anforderungen an die Durchführung und Nachbereitung von Auslandseinsätzen”.

Parallel dazu findet um 10:00 Uhr eine Einführungsveranstaltung in das außenpolitische Programm der PIRATEN statt.

 

Der Zeitplan ist vorläufig und kann sich noch verändern. Die jeweils aktuelle Version wird hier veröffentlicht.